Woche 8: Gina, Kimi no Na ha und erstes Shooting

23. November 2016

Jetzt fallen die Blätter auch endlich hier! An den Bäumen sahen sie ja schon schön aus, aber ich mag sie auch, wenn sie den Boden bedecken.

IMG_4417

Endlich Herbst! Wir waren heute zusammen mit Baj Yakitori essen. Allerdings hatten wir so großen Hunger, dass ich erst nach dem Essen ans Fotos machen gedacht habe.

IMG_4421

Unsere (fast) leeren Teller.

Am Abend sind wir mit einem Freund in einen Club in Roppongi gegangen.

IMG_4425

Gina war ein bisschen müde, aber man kann hier ja (dank fehlender Bahnen nachts) vor fünf Uhr nicht nach Hause gehen, wenn man nicht gleich sein ganzes Haus verkaufen will um sich ein Taxi leisten zu können.

24. November 2016

Aber am nächsten Tag waren wir wieder fit!

IMG_4428

Süß!

Zum Abschluss von Ginas Reise sind wir nochmal in ein Game Center gegangen und ich habe es tatsächlich wieder hingekriegt ein Kuscheltier zu bekommen.

25. November 2016

Heute morgen um 2 ist Gina wieder zurück nach Peking geflogen 😦 War ne coole Zeit!

Ich bin heute nach Shibuya zum Lernen gefahren und habe einen Platz im beliebtesten Starbucks in Tokyo bekommen. Von da aus guckt man direkt auf die Shibuya Crossing.

Ein endloser Strom an Menschen. Aber heute war ein relativ ruhiger Tag.

Heute hat ein schwedischer Japanisch-Klassenkamerad, Kristoffer, von mir Geburtstag und hat uns eingeladen mit ihm zu feiern.

Wir sind erst in eine Bar und dann noch zum Karaoke gegangen. Hat Spaß gemacht und war ein schöner Abschluss 🙂 Kristoffer und seine Freundin müssen auch bald wieder zurück nach Schweden. Ich glaube sie sind nur mit einem Urlaubsvisum hier.

26. November 2016

Heute bin ich mit einem Freund im Kino gewesen und habe “Kimi no Na wa” geguckt. In dem Kino in Kawasaki, haben sie den Film mit englischen Untertiteln angeboten. Kimi no Na wa ist ein riesiger Erfolg in Japan und so gut wie jeder hat ihn geguckt.
Es ist ein Animefilm und die Animation ist schön, aber die Musik wird ganz besonders gelobt.

Ich verlinke mal ein paar Lieder aus dem Film (Natürlich auf Japanisch):

27. November 2016

Der Japanischkurs ging so schnell voran, dass ich mir absolut nicht alles merken konnte. Deshalb habe ich beschlossen jeden Tag in ein Café zu gehen und da alle meine Materialen noch einmal nachzuarbeiten.

IMG_4462

Hier in Japan ist es total nochmal allein in ein Café zu gehen. Ich würde sagen, man sieht sogar mehr Menschen allein im Café als zu zweit oder in einer Gruppe.
Die Wohnungen sind hier ja so klein, dass fast alles nach außen verlagert wurde. Auch das lernen. Man sieht häufig Studenten mit ihren Materialen im Café sitzen und lernen.

28. November 2016

Heute hatte ich meinen ersten Shootingjob, über den ich hier schreibe.

29. November 2017

Heute war der zweite Tag des Shootings, über den im gleichen Post schreibe.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s