Woche 20: Subeens Geburtstag, zwei mal Samgyeopsal und ein Flugzeugabsturz

15. Februar 2017

Heute wollte ich mich mit einem Freund in einer Bar treffen. Als ich gerade dabei war das Haus zu verlassen habe ich einen Japaner getroffen, der offensichtlich auch in meinem Share House wohnt. Ich habe ihn vorher aber noch nie gesehen. Er hat sich vorgestellt und meinte, dass er Sushikoch ist und hat mir dann gleich zwei Pakete Sushi in die Hand gedrückt. Ich meinte, es ist schon okay, er hatte das Sushi ja bestimmt für sich oder seine Mitbewohner mitgebracht und sicher nicht für mich, wenn man bedenkt, dass wir uns vorher noch nie gesehen haben. Aber er hat darauf bestanden, dass ich es nehme.

IMG_7521IMG_7522

Hat auch gut geschmeckt. Ich weiß nicht, ob er das alles allein gemacht hat, aber wenn ja, dann kann er das wohl echt gut. Aber eigentlich dauert es ja Jaaaaaaahre, bis man sich einen Sushikoch nennen darf und so alt sah er nicht aus…

IMG_7524

In der Bar habe ich einen Cocktail getrunken, der Zuckerwatte obendrauf hatte. Die hat man dann in den Cocktail getan um ihn zu süßen.

16. Februar 2017

Heute hatte ich ein Shooting in einem Hotel. Es war, glaube ich, für einen Film und das Shooting war über Nacht.

Von der Geschichte habe ich nicht viel mitbekommen, ich saß nur an einem Tisch und musste so tun als ob ich Kaffee trinken würde 😦 Es spielte glaube ich in den 40ern? Oder 50ern? Bis heute habe ich die Aufnahmen nicht gesehen, was nicht verwunderlich ist, wenn man bedenkt, dass ich nicht weiß, wofür es war.

IMG_7559IMG_7569

Ein Freund, den ich durch die Shootings kennen gelernt habe. Gabe, aus Amerika, der auch an Deutschland interessiert ist.

IMG_7570IMG_7573

Nachdem das Shooting vorbei war ging schon die Sonne auf.

IMG_7583

Und alle im Bus zurück haben geschlafen außer mir, weil ich genau den Platz vorne in der Mitte hatte, wo wir die Sonne direkt ins Gesicht geschienen hat.

17. Februar 2017

Happy Birthday, Subeen!

Heute ist Subeens Geburtstag und ich war um 11 Uhr morgens vom Shooting Zuhause. Ich habe dann bis ca. 14 Uhr geschlafen, um nicht den ganzen Geburtstag zu verschlafen und wir sind zusammen Samgyeopsal essen gegangen.

IMG_7594IMG_7596

Subeens Lieblingsessen.

Eigentlich wollten Jazmin und ich versuchen so zu tun als hätte Jazmin Subeens Geburtstag vergessen und dann sollte sie als Überraschungsgast mit Kuchen zum Karaoke kommen.

Ich bin dann mit Subeen zum Karaoke gegangen und habe nebenbei mit Jazmin auf LINE geschrieben um alles zu besprechen und ihr zu sagen in welchem Raum wir sind etc. und Subeen hat gleich gefragt “Schreibst du mit Jazmin? Kommt sie auch?” und da ich nicht so gut lügen kann, hat sie es dann irgendwann schon geahnt und meinte die ganze Zeit “Wann kommt sie denn endlich?”

16707357_1952266331676602_1245796826289380990_o

Aber zumindest der Kuchen war trotzdem eine Überraschung. Jazmin und ich haben im Teamwork den perfekten Kuchen gefunden. Sie wusste, dass Subeen gerne Erdbeeren mag und ich wusste, dass sie gerne Matcha mag, so dass wir einen Matcha-Erdbeer-Kuchen gefunden haben.

16804406_1952266321676603_2848751679211507726_o

Mit Widmung, die sagt “Otanjoubi omedetou Subin”. Zum Geburtstag herzlichen Glückwunsch, Subeen 🙂

IMG_7609

Außerdem haben wir ihr auch ein Pikachu Kigurumi geschenkt.

18. Februar 2017

Heute habe ich mich nur mit meinem Englischschüler getroffen. Das war’s ^^

19. Februar 2017

In der Nähe unserer Station, Omori, gibt es ein Yakitori-Restaurant.

IMG_7633

Mit einem schönen typisch japanischen Eingang mit Lampions. So etwas sieht man hier häufiger. Das Restaurant ist im Untergeschoss, was aber nicht heißt, dass es nicht gut ist. Es ist günstig und lecker.

IMG_7635

Subeens Bier im Vergleich zu meinem Getränk.

20. Februar 2017

Heute war ich mit Jiyeong in Shibuya und wir haben uns zusammen Wimpernextensions machen lassen.

IMG_7643

Danach kam Subeen dazu und wir sind wieder zu Ton-chan gegangen und haben Samgyeopsal gegessen.

21. Februar 2017

Heute hatte ich ein Shooting für eine Newsstory über einen Flugzeugabsturz.

IMG_7662IMG_7661

Dafür haben wir nicht in einem Flugzeug gefilmt, sondern in einer Halle, in der Unmengen an Flugzeugsitzen standen und nebenan war ein kleiner Teil eines Flugzeugs mit Sitzen, die aber nicht mal am Boden befestigt waren. Man konnte sie so hinschieben wie man wollte.

IMG_7668

Die Tische konnten nicht ausgeklappt werden.

IMG_7678

Und die Knöpfe waren nur Sticker

IMG_7679

Nachdem wir panisch abgestürzt sind, hat es draußen “gebrannt” und wir mussten das Flugzeug evakuieren.

Leider weiß ich auch nicht nicht, wann und wo es ausgestrahlt wurde, weshalb ich keine Bilder oder Videos vom richtigen Schnitt zeigen kann.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s