Woche 23: Meiji-Jingu, Asakusa und Katzencafé mit Mama und Papa

8. März 2017

Heute hatte ich ein Shooting, worüber ich hier schreibe.

Meine Masterarbeit ist jetzt endlich fertig und Mama hat sie heute mit der Post an meine Uni geschickt! Dankee! Jetzt heißt es nur noch warten…

Am Abend haben Subeen und ich versucht unsere Blogs mit dem Google Translator zu übersetzen, weil mein Blog auf Deutsch und ihrer auf Koreanisch ist.

Dabei kamen ein paar sehr merkwürdige Übersetzungen vor.

IMG_8184 IMG_8185

Da kann man schon fast erahnen woher die Japaner ihre teils sehr merkwürdigen englischen Sprüche auf Schildern, Shirts etc. haben.

9. März 2017

Heute habe ich mich mit einem Freund getroffen, den ich auf einem Shooting kennen gelernt habe. Wir sind häufig auf den gleichen Shootings, also entweder werden sowieso immer die gleichen gebucht, oder wir gefallen dem gleichen Typ Menschen. Er ist halb Amerikaner und halb Japaner.

Danach war ich in einem Konbini und da gab es sooo hübsche Mochi, dass ich sie sofort mitnehmen musste.

IMG_8189

Mochi sind “Reiskuchen”, wobei sie eigentlich nichts von einem Kuchen haben und vom Reis erkennt man auch nichts mehr. Sie sind aber trotzdem aus Reis gemacht, er wird nur so sehr zerstoßen, dass nur ein klebriger Teig übrig bleibt. Hier ist ja bald Sakura bzw. Kirschblütenzeit und alles wird schon schön rosa hier. Die Süßigkeiten haben fast alle special rosa Editionen und die Getränke haben plötzlich alle Kirschblütengeschmack. Mich störts nicht 😀

10. März 2017

Heute habe ich mich mit Baj in Roppongi getroffen und wir waren essen. Auf dem Rückweg, waren wir eigentlich schon satt, aber dann haben wir ein Café gesehen, das komplett rosa war und wollten da rein. Naja, eigentlich wollte nur ich rein und Baj hat sich ergeben.

IMG_8194

Ich hatte einen Mont Blanc

IMG_8198

Und Baj Schokokuchen

IMG_8214

Furchtbares Bild, aber was solls

11. März 2017

Heute sind Mama und Papa in Tokyo angekommen und ich freue mich total sie endlich mal wieder zu sehen. Jetzt bin ich ca. ein halbes Jahr hier und habe meine Eltern nur über Skype gesehen, bis heute. Ich habe auch lange nicht mehr so viel Deutsch gesprochen und ich merke, dass mir die deutsche Aussprache irgendwie ein bisschen schwerer fällt als früher. Mal sehen wie das nach einem Jahr sein wird.
Ich habe meine Eltern vom Flughafen abgeholt und dann zum Airbnb gebracht. Später habe ich ihnen den Meiji-Jingu in Harajuku gezeigt.

Die Fotos sind größtenteils die, die Mama gemacht hat.

IMG_5542

Papa und ich vor dem Torii, von dem aus es in den Bereich des Schreins geht. Wenn man dadurch gegangen ist, wird plötzlich alles viel ruhiger und irgendwann hört man nur noch die Vögel und gar nichts mehr von der Stadt die rundherum ist.

IMG_5543

Fässer, die mit Sake gefüllt sind, die dem Schrein gespendet wurden.

IMG_5545

Die Wasserstelle, an der man sich die Hände und den Mund wäscht, bevor man den Schrein betritt.

IMG_5546

Papa

IMG_5553

Drinnen haben wir eine Hochzeit gesehen (?) Also vielleicht war es eine Hochzeit, vielleicht aber auch nicht, ich weiß es nicht genau. Jedenfalls hatte die Frau etwas besonderes an und sah super schön aus.

IMG_5555

12. März 2017

Heute ist Mama Zuhause geblieben um sich auszuruhen und ich bin mit Papa nach Shibuya gefahren um ihm Shibuya bei Nacht zu zeigen, was mich immer beeindruckt.

Wir haben uns bei Starbucks etwas zu trinken geholt und haben dann vor dem Starbucks eine Jazzgruppe gesehen, die alle begeistert hat. Uns auch.

IMG_8236

Als ich am Abend zurück gekommen bin, hatte Jazmin für alle kleine Cheesecaketartes mitgebracht.

IMG_8237

IMG_8239

Lecker

13. März 2017

Heute war ich mit Mama und Papa in Asakusa.

IMG_5556

Der Weg zum Tempel ist immer besonders schön, aber auch besonders voll. Man sieht hier in Asakusa aber immer viele Mädchen und manchmal auch Jungs im Kimono oder Yukata.

IMG_8242 IMG_8265

Mit einer Gruppe Mädchen haben Papa und ich Fotos gemacht. Die waren auch ganz lieb.

IMG_5559

In dem Tempel haben wir ein älteres Ehepaar getroffen. Ich glaube sie waren um die 80, aber noch total fit. Ich glaube ihr Hobby war neben dem Reisen auch Basteln und uns auch etwas Selbstgemachtes geschenkt 🙂

IMG_5622

Die riesigen Laternen vor dem Tempel.

IMG_8253

Am Abend hat Subeen Samgyeopsal selbst gemacht

IMG_8256

Wie ein echter Koch

IMG_8259 IMG_8262

Salat und Fleisch von Donki

IMG_8263

Kimchi-Reis!

14. März 2017

Heute waren Mama, Papa und ich in einem Katzencafé.

IMG_8269

IMG_8273

Eine Katze da hatte ein braunes und ein blaues Auge, aber sie wollte sich leider nicht richtig fotografieren lassen.

IMG_5633

Und eine Katze die ähnliche Farben wie Mini hat.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s