Udon vs. Udon, Bulli-Café und bunte Harajuku-Läden

19. Juni 2017

Heute war ich bei einem Shoot. Angefangen hat er um 8 Uhr. Im Bus habe ich die Planung für den Tag gesehen und dachte, es muss sich um einen Fehler handeln. Es war tatsächlich regulär geplant, dass der Shoot um 4 Uhr morgens vorbei sein sollte. Ich hatte nur zwei Szenen. Die allererste und die allerletzte. Super!
Allerdings weiß ich nicht mal, ob es überhaupt legal ist, jemanden so lange arbeiten zu lassen.

Ich habe aber zum Glück vorher schon einmal mit der Regisseurin zusammen gearbeitet und verstehe mich gut mit ihr, so dass sie den Plan geändert hat und ich “schon” um 19 Uhr gehen konnte. Ich weiß nicht, wie lange der Shoot an Ende ging, aber wenn er tatsächlich bis 4 Uhr morgens ging, tut mir die Hauptdarstellerin echt leid. Die war nämlich in jeder Szene. Fotos werde ich wie immer posten, wenn es im Fernsehen gelaufen ist.

 photo IMG_3736_zps8ht1qofx.jpg

Wir hatten ein Zimmer in dem Haus ganz oben, wo wir uns während unserer Drehpausen entspannen konnten.

 photo IMG_3737_zps3p6qcgnn.jpg

Das Haus sah von außen und innen sehr westlich aus. Die ganze Nachbarschaft besteht aus solchen Häusern, die nur zum drehen benutzt werden. Wirklich wohnen tut hier keiner.

 photo IMG_3750_zpsnl83g9n1.jpg

Noch ein Zimmer in dem Haus, das ich süß fand.

 photo IMG_3752_zpsbkcj2gtt.jpg

So würde ich mein Zimmer auch einrichten. Hier wurde allerdings nicht gedreht.

Heute ist auch der Werbespot rausgekommen, bei dem ich vor ein paar Wochen dabei war. Er war für Orangina.

Hier ist er und ich habe bei meinem Blogpost hier noch Fotos etc. beim 30. Mai ergänzt.

20. Juni 2017

Heute war ich wieder in der Schule in einer neuen Klasse. In dieser Klasse sind inklusive mir nur 3 Schüler und ich glaube sie sind ungefähr auf dem gleichen Level wie ich und nicht meilenweit besser, wie in der anderen Klasse. Ist ein gutes Gefühl gewesen. Dafür war der Stoff heute echt schwer, aber immerhin haben wir es alle gleich wenig verstanden.

 photo IMG_3763_zpsel9cubik.jpg

Weil Subeens Mittagspause genau zu der Zeit war, zu der ich Schulschluss hatte und nach Hause gefahren bin, haben wir zusammen Mittag gegessen. Udon! Ich mag Udon total gerne.

21. Juni 2017

Heute habe ich die “billige” Variante von Udon gegessen. “Billig”, weil Udon sowieso nicht so teuer ist. So um die 500 Yen und die billige Variante kostet ca. 100 Yen.

 photo IMG_3786_zps9gnofr5w.jpg

Abends wollte ich mich eigentlich mit einem Freund treffen, aber er ist nicht zum Treffpunkt gekommen. Am Ende hat sich rausgestellt, dass er mir eine Stunde vorher schon eine Email geschrieben hat, dass er nicht kommen kann, die aber irgendwie erst zwei Stunden später angekommen ist. Er musste Überstunden machen. Ein normales japanisches Leben halt.

22. Juni 2017

Letzten Samstag, als ich mit Maina in Yokohama war, habe ich versucht Geld von meinem japanischen Konto abzuheben und es dabei irgendwie hingekriegt drei mal einen falschen PIN einzugeben – und das obwohl ich mir den PIN selbst aussuchen konnte.
Die Karte war dann gesperrt und deshalb bin ich heute zur Post gegangen um das zu klären (ich bin bei der japanischen Postbank). Das ging alles ganz schnell, ich habe ihr nur kurz meine Karte gegeben und meinen japanischen Pass und 5 Minuten später war die Karte wieder freigeschaltet. In Deutschland hätte ich wahrscheinlich 1-2 Wochen auf einen neuen PIN warten müssen.

Am Abend hatte ich dann wieder einen Englischschüler, der aber auch nicht gekommen ist. Ich dachte schon ich wäre verflucht, aber gerade als ich gehen wollte, hat er angerufen, dass er gleich da ist. Ihm ist wohl zwei Stunden vorher eingefallen, dass er den Geburtstag seiner Frau vergessen hat und ist dann noch schnell ein Geschenk kaufen gegangen. Er hat mir das Geld für die Stunde gegeben, ist dann aber sofort nach Hause gefahren, ohne dass wir irgendwas gemacht haben. Arme Frau…

23. Juni 2017

Heute habe ich mich schon morgens um 10 mit einem Schüler getroffen. Danach hatte ich einen Leerlauf von zwei Stunden, bis ich zur Schule musste. Deshalb bin ich dann wieder zusammen mit Subeen in ihrer Mittagspause essen gegangen.

 photo IMG_3812_zpsjyw0ovfr.jpg

Heute gabs japanisches Curry ❤

Ich weiß nicht, wie ich jemals wieder ohne japanisches Curry leben soll…

 photo IMG_3819_zpsg9fpzlse.jpg

Am Abend habe ich mich noch mit einem anderen Schüler getroffen und in dem Café Chai Milk Tea getrunken.

24. Juni 2017

Heute haben wir uns zum ersten Mal Pizza in die neue Wohnung bestellt.

 photo IMG_3823_zps73fpji7i.jpg

Nur Fleisch für Subeen und zumindest ein bisschen Grünzeug für mich.

Am Abend wollten wir in ein Café gehen, in das ich schon länger gehen wollte. Es heißt Elle Café und ist in Roppongi Hills. Im Internet stand, dass sie bis 11 Uhr abends auf haben, deshalb sind wir erst um ca. 10 dort angekommen. Auf hatten sie auch noch, aber der Smoothie, den ich gerne haben wollte, war ausverkauft. Vielleicht war es aber auch gar nicht schlecht, wenn man beachtet, dass er 1800 Yen gekostet hätte. Ein bisschen traurig war ich aber trotzdem, weil ich mich schon die ganze Woche drauf gefreut hatte.
Wir sind dann stattdessen in ein anderes Café in der Nähe gegangen, das auch cool war. Es war ein Bulli Café, das Nina bestimmt gut gefallen hätte.

 photo IMG_3840_zps5f6jfb3x.jpg

Mitten im Café stand ein Bulli.

 photo IMG_3842_zpsussrjgyq.jpg

Wenn man sich einen Kaffee bestellt, ist auf dem Schaum auch ein Bulli mit Kakaopulver gemalt, aber da Subeen und ich beide keinen Kaffee mögen, haben wir uns einen Erdbeer- und einen Schokoladensmoothie bestellt. Leider hat der Schokoladensmoothie aber nicht nach Schokolade, sondern auch nach Kaffee geschmeckt. Subeen hat zwar versucht ihn zu trinken, aber es ging einfach nicht. Wann kommt bloß der Tag an dem ich erwachsen werde und Kaffee anfange zu mögen??

Wir sind dann noch in einen Konbini gegangen um Abendessen zu kaufen.

 photo IMG_3849_zpsyvyqrdz4.jpg

Da gab es unter anderem eine Packung mit -zwei- Scheiben Schinken. Wow.

 photo IMG_3850_zpsfv83xblw.jpg

Oder gebackenen Sand. Eigentlich soll Sand kurz für Sandwich stehen, aber ich glaube, dass das sowieso ein Burrito sein sollte. Sicher bin ich mir aber nicht.

25. Juni 2017

Neuer Tag, neuer Versuch ein süßes Café zu finden. Wir sind nach Harajuku gefahren, wo ein anderes Café sein sollte, in das ich gerne gehen wollte.

Bevor wir aber zum Café gegangen sind, haben uns die Läden in der Takeshita Dori (Street) magisch angezogen.

Wir waren wieder bei W<3C, diesmal im 2. Stock bei den Second Hand Sachen. Second Hand ist hier viel größer als in Deutschland. Die meisten meiner Lieblingsläden haben auch eine Second Hand Abteilung. Und häufig sind die mit Retrospielzeugen etc. dekoriert und sehen noch schöner aus als die eigentlichen Läden.

 photo IMG_3860_zpslegqfgyp.jpg

 photo IMG_3854_zpshqiz4n7y.jpg

So bunt

 photo IMG_3856_zps23ke6aew.jpg

Hier sieht man im Hintergrund die alten Barbies, Barbiehäuser, Polly Pocket, My little Pony etc.

Wir sind weiter zu Stylenanda gegangen, was gerade erst hier eröffnet hat. Es ist eigentlich eine koreanische Marke, aber auch hier sehr beliebt, vor allem die Kosmetik. Die haben ihren Laden auch sehr liebevoll dekoriert und sogar eine Fotoecke eingerichtet, wo man Fotos machen kann um sie dann auf Instagram (oder sonst wo) zu posten.

 photo IMG_3865_zpsr5esnwlk.jpg

Alles in piiiiink

Danach haben wir das Café gesucht, aber absolut nicht gefunden. Ich glaube herausgefunden zu haben, dass die Adresse zu dem richtigen Gebäude führt, die Räume aber regelmäßig neu vermietet werden. Also zum Beispiel ist jede Woche ein neuer Konzeptladen da und diesmal war nur ein Klamottenladen drin. Schade. Aber um Harajuku rum gibt es viele coole Cafés. Also haben wir uns auf die Suche nach einem anderen Café gegangen und sind bei Max Brenner gelandet. Die machen hier eigentlich “Schokoladen-Pizza”, aber das war mir dann doch ein bisschen zu viel und wir haben nur ein Eis genommen. Normalerweise gibt es supercoole Waffeln dort, mit Streuseln, Brezeln etc. pp. dran, aber, da wir (mal wieder) spät dran waren, waren alle bis auf zwei Sorten ausverkauft. Ab jetzt gehen wir früher -.-

 photo IMG_3882_zps7ugcpskd.jpg

Das Eis sah trotzdem süß aus und hat auch gut geschmeckt.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s