Ninja-Restaurant, Hanabi und Edo-Tokyo Museum

17. Juli 2017

Heute hatten wir den zweiten Tag vom Shooting. Diesmal hat es nicht sooo lange gedauert, weil sie sich meistens Mühe geben schneller fertig zu werden, wenn die richtigen Stars am Set sind.

Es gab gutes Catering und Wassermelone.

IMG_4649

Ansonsten kann ich leider nicht so viel erzählen. Sorry!

18. Juli 2017

Heute hat es wieder geregnet, obwohl die Regenzeit eigentlich schon vorbei sein sollte.

IMG_4667

Einer meiner Schüler hatte mir vor Kurzem Gewürzkuchen mitgebracht. Anscheinend gibt es hier einen Laden, der viele verschiedene Arten von Gewürzkuchen verkauft und vor dem stehen jedes Wochenende unendlich viele Menschen ab vier Uhr morgens an und um 10 Uhr ist der Laden ausverkauft. Das habe ich heute zum Frühstück gegessen.

Zuerst bin ich zur Schule gegangen und danach zu meinem ehemaligen Kindergarten. Es war das erste Mal seit Januar wieder da und ich glaube Kindergärtnern (?) ist einfach nichts für mich… Aber jetzt muss ich noch zum Sommercamp und im September vier Mal die Woche arbeiten.

IMG_4674

Am Abend war ich mit einem Schüler in einem Ninja-Restaurant, dass er mir unbedingt zeigen wollte. Bevor man essen konnte ist man mit einem Ninja durch ein paar Gänge mit Falltüren, Geheimtüren, etc. und er erzählt ein bisschen über die Ninjageschichte.

This slideshow requires JavaScript.

Das Essen war auch im Ninja-Stil. Es waren größtenteils Sachen, die ich noch nie gegessen habe, was cool war. Irgendwann zwischendurch kam auch ein “Ninja-Meister”, der Kartentricks mit einem gemacht hat.

This slideshow requires JavaScript.

Das Restaurant war ziemlich dunkel und überall gab es Flüsse etc. Insgesamt war es echt eine coole Erfahrung!

IMG_4707

Ich hab tagsüber für 100Yen eine Seifenblasenpistole gekauft mit der man riesige Seifenblasen machen kann.

Am Abend war ich auch kurz im Fernsehen als Krankenschwester zu sehen.

This slideshow requires JavaScript.

Ich habe diesen Post vom 9. Juni jetzt ergänzt.

19. Juli 2017

Heute habe ich mich nur ausgeruht und bin am Abend mit einem Freund essen gegangen.

IMG_4721

Man konnte sich einen “Gruß aus der Küche” aussuchen und er hat sich Krebsgehirn ausgesucht…….. Ich probiere ja eigentlich fast alles gerne, das ich noch nicht kenne, aber hierbei ist mir doch ein bisschen schlecht geworden…

IMG_4723

Danach kam der Kellner mit einem Wagen voll Fischen an unseren Tisch bzw. in unser Zimmer gefahren und man konnte sich aussuchen welchen Fisch man haben möchte.

20. Juli 2017

Heute morgen  habe ich mich wieder mit meinem 70-jährigen Englischschüler getroffen, der fitter ist als ich. Er ist gerade erst auf einen der höheren Berge in Japan gestiegen und fliegt bald nach Okinawa zu seiner Tochter. Da wäre es mir gerade zu heiß glaube ich.

Später musste ich wieder zu dem Kindergarten, diesmal aber Schulkinder, so um die 10 Jahre alt.

IMG_4736

Eins der Mädchen hatte etwas rosanes dabei, von dem ich dachte es wäre eine neue Art Tamagochi. Es war aber ein Handy und sie hat damit ihre Mutter angerufen um ihr Bescheid zu sagen, dass wir fertig sind. Das Handy hatte keine Tasten mit Nummern, es kann also nur Nummern anrufen, die schon eingespeichert sind.

IMG_4737IMG_4740

Eine der Mütter hat uns Handcreme und Bodylotion mitgebracht und wir konnten uns alle etwas aussuchen. Ich habe die Handcreme genommen.

This slideshow requires JavaScript.

Ich habe auch endlich die Pakete bekommen, die schon vor ein paar Tagen ankommen sollten, aber ich war nicht Zuhause. Ein Paket war von Janne, mit Pins, einem Becher, Socken, einem Top, Riesen (die ich sofort aufgegessen habe…) und einer Weihnachtskarte ❤ Daaaaanke ❤ ❤ ❤

IMG_4734

Das zweite Paket habe ich mir selbst geschickt bzw. schicken lassen bzw. einfach bestellt und es ist angekommen. Es ist eine Flasche, die man selbst befüllt und die einen seeeeeehr feinen Nebel sprüht. Perfekt für die Schwüle hier.

21. Juli 2017

Heute war ich wieder in der Schule und als ich auf dem Weg nach Hause war gab es ein Erdbeben. Vor ein paar Tagen habe ich schon ein kleines gefühlt, aber das letzte davor war im Oktober, als ich gerade erst in Japan angekommen war. Ich hatte gedacht, dass dass es viel mehr Erdbeben geben würde. Dieses war aber anscheinend ein großes, wie ich es von anderen gehört habe. Ich war gerade in der Bahn und es hat gewackelt, aber es hätten auch Menschen sein können, die die Bahn zum wackeln bringen. Was gruseliger als das Erdbeben selbst war, war, dass in der Station ein suuuuuuuuuuper lauter Ton gespielt wurde. Vielleicht war ein eine Warnung?

Im Video klingt es nicht so laut, wie es tatsächlich war. Es hat echt in den Ohren wehgetan und ging bestimmt 5 Minuten lang.

Ich würde gerne mal wieder ein Erdbeben mitbekommen wenn ich auf der Straße oder in der Wohnung bin (natürlich keins, bei dem Menschen sterben, aber meistens passiert niemandem was).

Am Abend wollte ich eigentlich zu einem Friseur gehen und habe einen Termin mit einem Coupon gebucht. Der Coupon war für Haare schneiden, Treatment und Perm. Eigentlich wollte ich mir einen Pony schneiden lassen, aber der Friseur meinte, dass das nervig wird, weil ich den immer mit einem Glätteisen oder Lockenstab in Form bringen muss. Dann dachte ich, ich lasse das. Perm, also “Dauerwelle” geht auch nicht bei meinen Haaren, weil ich sie ja gerade neulich erst aus Versehen blondiert habe. Nur die Spitzen schneiden wollte ich dann auch nicht, weil ich das gerade erst selbst gemacht hatte. Also bin ich einfach wieder nach Hause gefahren ohne was machen zu lassen.

IMG_4770

Am Abend bin ich dann mit Subeen ins Internetcafé gegangen.

22. Juli 2017

Im Sommer in Japan gibt es viele Sommerfestivals bzw. Natsu Matsuri. Da gehen die Japanerinnen dann im Yukata hin, das ist die leichte Version vom Kimono, die im Sommer getragen wird.

Zu den Sommerfestivals gibt es immer Feuerwerke und fast jede Gegend hat ein eigenes Festival. Das bedeutet auch, dass es fast jedes Wochenende mindestens ein Feuerwerk in Tokyo gibt. Heute war das erste Sommerfest hier in Tokyo und es fand in Adachi statt. Subeen und ich sind zusammen hingegangen und es hatten unfassbar viele Menschen die gleiche Idee.

IMG_4772IMG_4783

Es war eine regelrechte Volkswanderung zu dem Hügel von dem aus man das Feuerwerk sehen konnte. In Hamburg sieht man die Feuerwerke ja immer meilenweit, aber hier sind die Häuser ja viel höher und ich weiß nicht, ob die Feuerwerke nicht so hoch geschossen werden wie bei uns, aber es kam mir so vor, und man das das Feuerwerk vom Bahnhof aus echt nicht gesehen, aber gehört.

In den Straßen, die wir entlang gegangen sind, waren viele Geschäfte, die ihre Waren nach draußen verlagert haben, damit man im Vorbeigehen einkaufen kann. Aber auch viele kleine Stände waren da, die aussahen wie von Privatpersonen, die einfach Getränke verkauft haben.

IMG_4774

Ungefähr so.

IMG_4775

Wir haben uns bei so einem kleinen privaten Stand Eis geholt. Kein Softeis oder Kugeleis, sondern Shaved Ice. Das ist einfach ein Eisklotz, wie man auf dem Bild sieht, von dem Eissplitter ab”rasiert” werden und dann kann man sich aussuchen welchen Geschmack man drauf haben möchte.

IMG_4778IMG_4781

Subeen hatte Blue Hawaii und ich Orange.

Nachdem wir uns durch die Mengen gekämpft haben und das Feuerwerk schon 30 Minuten lief ohne dass wir es sehen konnten, sind wir dann endlich angekommen und haben nur ca. 20 Minuten nach einem Sitzplatz auf der Wiese gesucht. Es war einfach komplett voll.

IMG_4837IMG_4846IMG_4847

Das Feuerwerk hat es aber wieder gut gemacht. Super schön!

Feuerwerk heißt auf Japanisch Hanabi und setzt sich zusammen aus “Hana” – Blume und “Bi” – Feuer. Also Feuerblume.

Das Video ist nur 15 Sekunden lang, man kann es sich also angucken 🙂

IMG_4857IMG_4858

Auf dem Weg zurück habe ich zwei Autos mit Hologrammstickern gesehen 🙂

23. Juli 2017

Heute waren wir im Edo-Tokyo Museum. Edo ist der frühere Name von Tokyo und die Edo-Periode ist fast 300 Jahre lang gewesen.

IMG_4868IMG_4869IMG_4870IMG_4874

Es waren lebensgroße Häusernachbauten im Museum und auch Miniaturversionen.

IMG_4877

Ein Ventilator, den sie damals schon hatten. Allerdings ohne Strom und mechanisch betrieben.

IMG_4879IMG_4881IMG_4882

Krasser Style

IMG_4887

Fahrräder von damals

IMG_4889

Einige Minuaturnachbildungen waren im Boden eingelassen, so dass man drüber gelaufen ist.

IMG_4896IMG_4897

1 Yen Taxen… Ich wünschte es wäre immer noch so 😦

IMG_4900IMG_4907IMG_4918

Subeen hat einen neuen Job als Rikscha-Fahrerin.

IMG_4959

Und ich telefoniere.

IMG_4929IMG_4939

Danach haben wir ein Eis gegessen und sind gebildeter nach Hause gegangen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s